...
🏎️ Op de pagina's van de blog staan selecties van lifehacks, autorecensies, automarktnieuws, foto's van auto's, tips voor bestuurders en niet alleen.

Noch ein „geladener“ Pickup: Ford bereitet sich auf die bevorstehende Premiere des Ranger Raptor vor

1

Das Debüt des Modells findet am 22. Februar 2022 statt. Die Neuheit wurde dem europäischen Markt versprochen und wird dann wahrscheinlich in den USA (im Gegensatz zu ihrem Vorgänger) in den Handel kommen.

Ford hat Ende November letzten Jahres den "normalen" Ranger-Pickup der nächsten Generation vorgestellt. Das Projekt wurde in Partnerschaft mit der deutschen Firma Volkswagen umgesetzt (der Zwilling der nächsten Generation des VW Amarok wurde noch nicht vorgestellt). Eine Reihe „aufgeladener” Midsize-Pickups kommt schon bald – in weniger als zwei Wochen findet die Premiere einer neuen Generation der Version mit dem Namenszusatz Raptor statt.

Denken Sie daran, dass der Ranger während des Generationswechsels einige Gemeinsamkeiten mit dem "großen Bruder" – dem Ford F-150 – erhielt. Der Kombi mit Kopfoptik, der die gleichen C-förmigen Tagfahrlichter erhielt, ist ähnlich konstruiert.Die „beheizte” Version des Raptor hat äußerliche Unterschiede erwartet: Während das Unternehmen Designdetails verbirgt: Prototypen gab es bereits in Camouflage für Firmenfotos und -videos gefilmt.

Noch ein „geladener“ Pickup: Ford bereitet sich auf die bevorstehende Premiere des Ranger Raptor vor

Auf dem Foto: ein Prototyp des neuen Ford Ranger Raptor in Camouflage

Der Raptor sollte im Vergleich zum Standard-Ranger breitere und massivere vordere und hintere Kotflügel, größere Reifen und Bodenfreiheit haben, außerdem erhält die untere Karosserie einen anderen Schutz. Die "geladene" Version des Lastwagens kann einen anderen Kühlergrill, neu gestaltete Stoßfänger mit Nebelscheinwerfern und Verkleidung haben.

Noch ein „geladener“ Pickup: Ford bereitet sich auf die bevorstehende Premiere des Ranger Raptor vor

Der Innenraum wird wahrscheinlich nicht anders sein. Gleichzeitig erscheint in der Kabine des neuen Ford Ranger Raptor ein virtuelles „Aufgeräumtes”, ein modernes Infotainmentsystem Sync 4 mit einem 12-Zoll-Touchscreen. Um das "Klima" zu steuern, gibt es ein separates Bedienfeld mit physischen Tasten. Die Liste der „Fahrassistenten” umfasst: Verkehrszeichenerkennung, adaptive cruise control, ein integriertes Kamerasystem.

Das Unternehmen stellte fest, dass der neue Ranger Raptor von der Ford Performance Division entwickelt wurde, die Version ist "für Offroad-Enthusiasten" gedacht. Es gibt noch keine offiziellen Informationen über seine Technik. Denken Sie daran, dass der aktuelle Ford Ranger Raptor Pickup mit einem 2,0-Liter-Biturbodiesel ausgestattet ist, dessen Leistung 213 PS beträgt. Es ist davon auszugehen, dass der neue Kombi die gleiche „Füllung” erhält wie das SUV Ford Bronco Raptor. In diesem Fall wird es einen 3,0-Liter-V6-Benzinmotor mit zwei Turboladern und rund 400 PS unter der Haube haben, und dieser Motor wird wahrscheinlich mit einem 10-Gang-Automatikgetriebe angeboten.”

Noch ein „geladener“ Pickup: Ford bereitet sich auf die bevorstehende Premiere des Ranger Raptor vor

Wie wir bereits früher berichtet haben, ist die Basis für den serienmäßigen Ranger der neuen Generation ein 2,0-Liter-Vierzylinder-EcoBlue-Turbodiesel (Einzel- und Doppelturbinenoptionen sind verfügbar). Der Lastwagen erhielt auch einen 3,0-Liter-V6 aus der "älteren" Ford F-150-Baureihe, und der 2,3-Liter-EcoBoost-Benziner "Turbo-Four" (vom Vorgänger) wurde als weitere Option beibehalten).

Der „normale” mittelgroße Pickup wird Mitte 2022 in einigen Märkten eintreffen, aber Händler in Europa und den USA müssen warten: Der neue Pickup wird 2023 eintreffen. Der Erscheinungstermin für die Raptor-Version steht noch nicht fest, aber höchstwahrscheinlich wird sie traditionell später als der „einzige” Ford Ranger in den Handel kommen.

Aufnahmequelle: wekauto.ru

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen